12 Ansätze, die Arme vor der Brust zu verschränken


Was bedeutet es, wenn es einem die Brust zuschnürt? Gibt es was zu schützen? Versteckt sich das Verletzliche? Schlussendlich kann niemand für lange Zeit einfach nur die Arme verschränken… Das 2650. Gedicht aus der Steineklopfen-Gedichtebauhütte:


Zuzuhören, ohne sich zu wehren
Die Ellenbogen wie zwei Hörner ausgerichtet

Keiner sieht, wie deine Finger zittern
An den Innenarmen pulst das Herz

Und der Atem drückt auf deinen Bizeps
Das Zwerchfell ist in Lauerstellung

Wer dir nahe kommen will, muss warten
Es ist nicht deine Sache, jetzt zu reden

Selbst Tränen werden früh schon abgeklemmt
Umarmen kann dich niemand einfach so

Es ist kein Zustand, der sich lange hält
Brust und Arme wollen offen sein

Konversation wird geladen